OPERA-3: Revision der Führerausweisvorschriften

Ab 1.1.2021 gilt:

Kein Direkteinstieg mehr in die unbeschränkte Kategorie A
Wer ein leistungsstärkeres Motorräder fahren will, muss ab dem 1.1.2021 zuerst mindestens 2 Jahre ein auf 35 kW beschränktes Motorrad der „Kategorie A beschränkt“ fahren.

Einführung der Motorrad-Kategorien gemäss EU-Richtlinien
Ab 1.1.2021 dürfen Motorräder der 125-er-Klasse bereits ab 16 Jahren gefahren werden (heute in der Schweiz  ab 18 Jahren).

Die neue EU-Klasse AM beinhaltet das Recht, Kleinmotorräder zu fahren (Höchstgeschwindigkeit 45 km/h, Hubraum maximal 50 cm3 oder Leistung 4 kW). Sie wird in die Unterkategorie A1 integriert. Das Mindestalter beträgt 15 Jahre (heute in der Schweiz 16 Jahre).

Keine Änderung gibt es beim Mindestalter für die „Kategorie A beschränkt“ auf 35 kW (EU=A2), das bei 18 Jahren bleibt.

Unbefristete Gültigkeit von Ausbildungen und Prüfungen ab dem 1.1.2021
Einmal absolvierte Ausbildungen (wie der Kurs Verkehrskunde, die praktische Grundschulung für Motorradfahrer) und bestandene Prüfungen (Theorieprüfung, praktische Prüfung) gelten neu grundsätzlich unbefristet.

 

Fahrschulen in der Region

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Motorfahrzeugkontrolle Solothurn